13. Juni 2012

Gewalt in Warschau trübt EM - Fast 200 Festnahmen

Warschau (dpa) - Straßenschlachten, rechtsradikale Parolen und fast 200 Festnahmen - der EM-Alptraum ist wahr geworden. Die Gewaltexzesse rund um das brisante Hochsicherheitsspiel zwischen Gastgeber Polen und Russland haben einen dunklen Schatten auf das europäische Fußball-Fest geworfen. Bei den gewalttätigen Ausschreitungen in der Warschauer Innenstadt und in der Nähe des Nationalstadions wurden 20 Personen verletzt, darunter zehn Polizisten. Bis zum Nachmittag wurden 184 Hooligans festgenommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil