04. Mai 2012

Gewalt vor Parlamentswahl in Syrien

Damaskus (dpa) - Drei Tage vor der geplanten Parlamentswahl in Syrien gibt es neue Kämpfe und Angriffe der Regierungstruppen. Mindestens zehn Menschen seien getötet worden, wie die Organisation Syrischer Menschenrechtsbeobachter berichtet. In der Nacht starben bei Hama drei Zivilisten, als Angehörige der Truppen von Präsident Baschar al-Assad an einer Straßensperre das Feuer auf ihr Fahrzeug eröffneten. Für den Nachmittag haben Regimegegner zu landesweiten Demonstrationen aufgerufen. Die Syrer sollen ein neues Parlament wählen. Die Opposition will die Wahl boykottieren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil