24. Februar 2017

Gewaltige Menge Spinnen-Gegengift rettet Kind das Leben

Gosford (dpa) - Eine immense Menge Gegengift hat einem zehnjährigen Australier nach einem Spinnenbiss das Leben gerettet. Ärzte einer Klinik in der kleinen Küstenstadt Gosford nahe Sydney verabreichten ihm zwölf Ampullen des rettenden Stoffes, wie australische Medien berichteten. Das sei eine der größte Mengen, die je in Australien verabreicht wurden. Der Junge war demnach von einer Trichternetz-Spinne in den Finger gebissen worden. Sie hatte sich in einem Schuh versteckt. Der Biss der Spinne kann für den Menschen tödlich sein. Die Spinne selbst überlebte den Vorfall ebenfalls.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil