10. November 2014

Gewerkschaft beklagt zunehmende Gewalt gegen Polizisten

Berlin (dpa) - Die Gewerkschaft der Polizei beklagt zunehmende Gewalt gegen Polizisten bei Routineeinsätzen. Im Schnitt würden pro Tag 162 Beamte Opfer von Straftaten, sagte Gewerkschaftschef Oliver Malchow der dpa. Jeden Tag würden durchschnittlich neun Polizisten Opfer einer schweren oder gefährlichen Körperverletzung. Vor allem Übergriffe bei regulären Einsätzen - zum Beispiel bei Verkehrskontrollen oder Einsätzen wegen häuslicher Gewalt - hätten deutlich zugenommen. Die Hemmschwelle sei gesunken.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil