30. April 2018

Gewerkschaften gegen bedingungsloses Grundeinkommen

Berlin (dpa) - Die Gewerkschaften lehnen ein bedingungsloses Grundeinkommen als Ausweg aus einem befürchteten Verlust von Arbeitsplätzen durch die Digitalisierung ab. «Menschen mit einer Stillhalteprämie aufs Abstellgleis zu stellen, weil ihnen keine Perspektive in der Erwerbsarbeit angeboten werden kann, ist keine Lösung», sagte der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann vor dem «Tag der Arbeit» dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. «Der Ruf nach einem bedingungslosen Grundeinkommen ist eine absolute Fehlorientierung.»

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil