27. November 2013

GfK: Deutsche geben im Schnitt 288 Euro für Weihnachtsgeschenke aus

Frankfurt/Main (dpa) - Neun von zehn Menschen in Deutschland wollen an Weihnachten Präsente verschenken - und Marktforschern zufolge dafür 2013 im Schnitt 288 Euro ausgeben. Das ist ein Prozent mehr als im vergangenen Jahr, wie das auf Konsumforschung spezialisierte Unternehmen GfK in Frankfurt mitteilte. Auch Bargeld werde wieder gern verschenkt, das in den Tagen nach dem Fest zu einem Gutteil in die Kassen der Händler fließen dürfte, hieß es. Insgesamt könne sich der Handel im Weihnachtsgeschäft auf zusätzliche Umsätze von rund 15,2 Milliarden Euro freuen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil