31. Mai 2012

Glückliches Ende einer Entführung von US-Touristen in Ägypten

Al-Arisch (dpa) - Schon wieder sind in Ägypten Ausländer entführt worden. Eine Gruppe bewaffneter Beduinen brachte auf dem Sinai zwei amerikanische Touristen in ihre Gewalt. Die beiden Männer kamen durch die Vermittlung der Behörden und lokaler Stammesführer nach einigen Stunden wieder frei. Die beiden Urlauber waren am frühen Morgen in der Nähe des Badeortes Nuweiba gezwungen worden, aus ihrem Auto auszusteigen. Seit dem Sturz von Präsident Husni Mubarak hat sich die Sicherheitslage in Ägypten deutlich verschlechtert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil