01. April 2017

Göttinger demonstrieren gegen rechtsextreme Kundgebung

Göttingen (dpa) - Ein breites Bündnis gegen Rechts hat in Göttingen gegen eine Kundgebung des rechtsextremen «Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen» demonstriert. Die Polizei zählte bis zu 1200 Gegendemonstranten, während zur Veranstaltung der Rechtsextremen auf den Bahnhofsvorplatz etwa 100 Teilnehmer gekommen waren. Am Rande der Gegendemonstration wurden Beamte nach Polizeiangaben mit Gemüse beworfen, zudem seien Feuerwerkskörper gezündet worden. Die Polizei hatte ein Großaufgebot von Beamten zusammengezogen, um die Kundgebung vor gewaltbereiten Gegendemonstranten zu schützen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil