11. April 2014

Goldbären vor Gericht: Urteil des Oberlandesgerichts Köln erwartet

Köln (dpa) - Im Goldbärenstreit zwischen den Süßwarenherstellern Haribo und Lindt verkündet das Oberlandesgericht Köln heute eine Entscheidung. Haribo sieht durch die in Goldfolie verpackten Schokoladenbären des Schweizer Herstellers seine Rechte an der Marke «Goldbären» verletzt und will die Teddys verbieten lassen. Bei der mündlichen Verhandlung im März signalisierte der Zivilsenat in einer vorläufigen Einschätzung allerdings, dass er in den Lindt-Teddys keine Verletzung der Markenrechte von Haribo erkennen könne.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil