21. Mai 2016

Google verschiebt Start für Modul-Smartphone «Ara» erneut

Mountain View (dpa) - Google hat die Markteinführung seines modularen Smartphones «Ara» erneut verschoben. Verbraucher sollen das Baustein-Handy ab 2017 kaufen können, kündigte der Konzern auf der Entwicklerkonferenz Google I/O an. Entwickler sollen vom Herbst 2016 an erste Vorseriengeräte bekommen. Bei «Ara» wird das Smartphone aus einzelnen Bausteinen zusammengesteckt. Die wesentlichen Funktionen stecken jetzt in einem festen Rahmen. Auf sechs Modulplätzen können Komponenten wie Kameras oder Lautsprecher eingeklickt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil