07. Juni 2012

Gottschalk sieht Internet als «destruktives Medium»

Berlin (dpa) - Am Tag nach der letzten Ausgabe seiner Vorabendshow hat sich Thomas Gottschalk über Web-Kommentare ausgelassen. «Im Online-Bereich sind natürlich auch die Nörgler unterwegs», sagte Gottschalk in einer per Livestream übertragenen Sendung bei «Spiegel Online». Das Internet sei wohl ein «destruktives Medium». Gottschalk wurde nach der Häme gefragt, die angesichts seines Scheiterns mit der ARD-Show «Gottschalk Live» vielfach im Netz kursiert. Gottschalks ARD-Show-Versuch nach den erfolgreichen ZDF-«Wetten, dass..?»-Jahren wurde nach nur viereinhalb Monaten abgesetzt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil