13. Februar 2018

Graffiti-Künstler erhalten 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz

New York (dpa) - Eine Gruppe von Graffiti-Künstlern bekommt 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz für die Zerstörung ihrer Werke in New York. Es geht um den früheren Lagerhauskomplex «5Pointz». Ein Richter in der US-Metropole bezeichnete den inzwischen abgerissenen Komplex in seinem Urteil als «Mekka für die weltgrößte Sammlung hochwertiger Sprühdosen-Kunst». «5Pointz» im Stadtteil Queens war eine Pilgerstätte für Künstler und Fans gewesen. Eigentümer Jerry Wolkoff hatte die Außenwände des auch aus Filmen bekannten Graffiti-Zentrums 2013 über Nacht mit weißer Farbe übermalen und abreißen lassen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil