15. Dezember 2012

Greenpeace: Wichtige Entscheidungen vertagt

Doha (dpa) - Klimaschützer haben das im Eilverfahren durchgepeitschte Paket von Doha stark kritisiert.

«Dieses Ende der Konferenz ist ein Alarmsignal dafür, dass dieser Prozess völlig neu aufgestellt werden muss, um das zu liefern, was aus Sicht der Wissenschaftler nötig ist», sagte Greenpeace-Klimaexperte Martin Kaiser am Samstag.

Das Problem der überschüssigen Emissionsgutschriften sei keineswegs gelöst. «Beim Kyoto-Prozess ist der Handel mit ihnen nun weitgehend begrenzt», sagte Kaiser. Für die Zeit nach 2020 seien sie jedoch nicht aus dem Verkehr gezogen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil