09. Dezember 2012

Greenpeace stört Steinbrück-Rede auf SPD-Parteitag

Hannover (dpa) - Ein Zwischenfall hat die Rede des designierten SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück auf dem Parteitag in Hannover gestört. Greenpeace-Aktivisten entrollten unter Buh-Rufen der Delegierten hinter dem Rücken des Spitzenpolitikers ein Plakat mit den Aufschrift «Genug Kohle gescheffelt». Der Spruch bezog sich allerdings nicht auf die Debatte um die Höhe von Steinbrücks Redner-Honoraren, sondern die Energiepolitik der Partei.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil