28. Mai 2012

Griechen empört über Lagarde-Äußerungen

Athen (dpa) - Die harten Worte von IWF-Chefin Christine Lagarde zu Griechenland haben dort über Pfingsten zu scharfen Reaktionen geführt. Die Chefin des Internationalen Währungsfonds hatte in einem Interview die Griechen allgemein wegen ihrer Steuermoral kritisiert und dabei gesagt, sie denke mehr an die Kinder im afrikanischen Niger als an die Menschen in Athen. Das Letzte was man brauche, sei das Mitleid der Frau Lagarde, sagte dazu der Chef der radikalen Linken Alexis Tsipras. Die große Mehrheit der Griechen zahle Steuern.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil