23. August 2012

Griechen kämpfen um Reformaufschub - Deutschland bleibt hart

Berlin (dpa) - Deutschland und Frankreich wollen die Entscheidung über die Zukunft Griechenlands weiter offenhalten. Vor dem Deutschlandbesuch des Athener Ministerpräsidenten Antonis Samaras beharrt die Bundesregierung auf Erfüllung der Sparauflagen für das von der Pleite bedrohte Land und lehnt eine zeitliche Streckung ab. Auch Paris will erst den «Troika»-Bericht der internationalen Geldgeber abwarten. Aber man befürworte den Zusammenhalt der Eurozone, sagte Außenminister Laurent Fabius.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil