23. August 2012

Griechen kämpfen um Reformaufschub - Deutschland bleibt hart

Berlin (dpa) - Deutschland und Frankreich wollen die Entscheidung über die Zukunft Griechenlands weiter offenhalten. Vor dem Deutschlandbesuch des Athener Ministerpräsidenten Antonis Samaras beharrt die Bundesregierung auf Erfüllung der Sparauflagen für das von der Pleite bedrohte Land und lehnt eine zeitliche Streckung ab. Auch Paris will erst den «Troika»-Bericht der internationalen Geldgeber abwarten. Aber man befürworte den Zusammenhalt der Eurozone, sagte Außenminister Laurent Fabius.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil