22. Februar 2015

Griechische Reformliste laut Medien an Institutionen verschickt

Athen(dpa) - Die griechische Regierung hat laut Medienberichten eine vorläufige Reformliste an die internationalen Geldgeber verschickt. Die Liste ging demnach an die früher als «Troika» bezeichnete Gruppe aus EU-Kommission, EZB und IWF. Diese Institutionen sollten die Liste mit Bemerkungen zurückschicken, hieß es in mehreren griechischen Medien unter Berufung auf Regierungskreise. Es handle sich um ein Drei-Seiten-Dokument. Die endgültige Reformliste solle dann morgen an die Eurogruppe übermittelt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil