26. Oktober 2012

Grippeimpfstoff: Bislang keine Patientenklagen bekannt

Berlin (dpa) - Nach dem Rückruf von Grippeimpfstoffen hat das Paul-Ehrlich-Institut bislang keine Informationen darüber, ob bei bereits geimpften Patienten Nebenwirkungen aufgetreten sind. Der Präsident des Instituts Klaus Cichutek sagte in der ARD, es seien noch keine Meldungen eingegangen. Das Institut im hessischen Langen hatte gestern fünf Chargen der Novartis-Impfstoffe Begripal und Fluad aus dem Verkehr gezogen. In Italien waren zuvor Ausflockungen in den Spritzen entdeckt worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil