13. Juni 2014

Grönlands Eisdecke schmilzt immer schneller

Frascati (dpa) - Grönlands Eisdecke schmilzt immer schneller und trägt erheblich zur Erhöhung des Meeresspiegels bei. Viele Gebiete Grönlands, vor allem in Küstennähe, verlieren jährlich bis zu einem Meter dickes Eis, heißt es vom Erdbeobachtungszentrum der Europäischen Weltraumorganisation Esa. Zwischen 1992 und 2012 habe das Grönland-Wasser dazu beigetragen, den Meeresspiegel global um etwa sieben Millimeter zu erhöhen. Die Frischwasserzufuhr in die Ozeane habe auch einen Einfluss auch den Salzgehalt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil