16. März 2018

Groschek kandidiert nicht mehr für Vorsitz der NRW-SPD

Düsseldorf (dpa) - Der Chef der nordrhein-westfälischen SPD, Michael Groschek, will nicht mehr für das Amt des Parteivorsitzenden antreten. «Wir werden eine große personelle Erneuerung an der Spitze der SPD erleben», sagte Groschek am Abend am Rande einer Sitzung des Landesvorstandes in Düsseldorf. Der mitgliederstärkste SPD-Landesverband will nun zügiger als ursprünglich geplant seine Spitzenpersonalien regeln. Der Parteitag mit der Wahl des gesamten neuen Vorstands wurde von Ende September auf den 23. Juni in Bochum vorverlegt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil