02. August 2012

Großbritannien und Russland wollen in Syrienfrage enger kooperieren

London (dpa) - Großbritanniens Premierminister David Cameron und der russische Präsident Wladimir Putin haben eine engere Zusammenarbeit in der Syrienpolitik vereinbart. Beide wollten, dass der Konflikt beendet werde, sagte Cameron nach dem Treffen in der Downing Street. Auch der russische Präsident wertete die Gespräche positiv. Man sei sich einig geworden, die Arbeit fortzusetzen, um eine brauchbare Lösung zu finden, sagte Putin nach dem Treffen in London, dem ersten bilateralen seit 2005.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Formularsprache

Sollten in Formularen grundsätzlich beide Geschlechter angesprochen werden?

UMFRAGE
SPD-Abstimmung über die Große Koalition

Wie werden Ihrer Meinung nach die SPD-Mitglieder entscheiden?

Aus- und Weiterbildung
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil