16. Januar 2016

Große Razzia im Nordafrikaner-Viertel von Düsseldorf

Düsseldorf (dpa) - Großrazzia in Düsseldorf: Mit mehreren hundert Beamten ist die Polizei dort in das sogenannte Maghreb-Viertel eingerückt. Das sei ein Treffpunkt von Personen, die im Verdacht stehen, Taschen- und Gepäckdiebstähle sowie Straßenraub- aber auch Drogendelikte zu begehen, hieß es zur Begründung. Ergebnisse der Razzia sollen morgen bekanntgegeben werden. Das Viertel gilt als Rückzugsort vor allem nordafrikanischer Banden. Vor allem Nordafrikaner sollen auch für die Übergriffe auf Frauen an Silvester in Köln verantwortlich sein.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil