01. Mai 2012

Großeinsatz zum 1. Mai in Berlin und Hamburg

Berlin (dpa) - Nach einer weitgehend ruhigen Walpurgisnacht rüstet sich die Polizei in Berlin und Hamburg für die Demonstrationen linker Gruppen zum 1. Mai. In der Hauptstadt sollen rund 7000 Beamte die Veranstaltungen sichern. Hier steht die Polizei in diesem Jahr vor einer besonderen Herausforderung: Zur «Revolutionären 1. Mai-Demo» am Abend werden bis zu 15 000 Teilnehmer erwartet. Die Demonstranten wollen erstmals aus Kreuzberg heraus bis ins Regierungsviertel ziehen. Dabei passieren sie auch mehrere Bundesministerien. Die Polizei geht grundsätzlich von einem friedlichen Verlauf aus.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil