15. November 2016

Großrazzia gegen Islamisten-Netzwerk in zehn Bundesländern

Berlin (dpa) - Mit einer Großrazzia in zehn Bundesländern ist die Polizei am frühen Morgen gegen mutmaßliche Unterstützer der islamistischen Terrormiliz Islamischer Staat vorgegangen. Hunderte Polizisten durchsuchten nach Informationen der dpa aus Sicherheitskreisen mehr als 200 Wohnungen und Büros von Organisatoren und Anhängern der radikal-salafistischen Vereinigung «Die wahre Religion». Schwerpunkte der Polizeieinsätze waren Hessen, Nordrhein-Westfalen und Bayern. Innenminister Thomas de Maizière will die Vereinigung verbieten, wegen Verfassungswidrigkeit.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil