15. August 2013

Grün-Rot im Südwesten streitet über Studiengebühren für Ausländer

Stuttgart (dpa) - Die Grünen wollen in Baden-Württemberg wieder Studiengebühren für Ausländer aus Nicht-EU-Staaten einführen und sorgen damit selbst in der Regierungskoalition mit der SPD für Streit. Die ausländischen Studenten könnten mit bis zu 1000 Euro pro Semester zur Kasse gebeten werden, schlug Grünen-Fraktionschefin Edith Sitzmann in den «Stuttgarter Nachrichten». SPD-Fraktionschef Claus Schmiedel lehnte das prompt ab. Allgemeine Studiengebühren für Nicht-EU-Bürger werde es in Baden-Württemberg nicht geben, sagte er dem Südwestrundfunk.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil