10. November 2013

Grüne: Energiewende werden die Flügel gestutzt

Berlin (dpa) - Die Grünen kritisieren die Einigung von Union und SPD auf Korrekturen gerade bei der Förderung von Windenergie. Der Energiewende würden die Flügel gestutzt, sagte Fraktionsvize Bärbel Höhn. Der Ausbau der Erneuerbaren solle gedrosselt werden. Gleichzeitig dürften die Kohlekraftwerke munter weiterlaufen. Die CO2-Emissionen würden so nicht sinken. Außerdem gebe es nur einen Prüfauftrag für die Industrie-Rabatte bei den Ökostrom-Förderkosten. Letztlich müssten wieder private Haushalte zahlen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil