27. Dezember 2014

Grüne geben Merkel die Schuld an sinkender Wahlbeteiligung

Berlin (dpa) - Die Vorschläge von SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi für ein neues Wahlverfahren treffen auch in der Grünen-Führung auf Skepsis. Man müsse die schwindende Wahlbeteiligung auch an der Wurzel bekämpfen, sagte Parteichefin Simone Peter der «Welt». Dazu seien wieder mehr ehrliche Diskurse und glaubwürdige Politik nötig. Peter warf Kanzlerin Angela Merkel vor, mit ihrem Regierungsstil das Interesse der Menschen an Politik einzunebeln. Als ein Mittel gegen sinkende Wahlbeteiligung hatte Fahimi ganze Wahlwochen statt der bisherigen Wahltage vorgeschlagen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil