28. September 2013

Grüne wollen wieder mehr Umweltpartei sein

Berlin (dpa) - Die Grünen wollen wieder Umweltpartei sein: Nach der Wahlniederlage wollen sie mit Simone Peter als neuem Gesicht an der Spitze künftig wieder ihr Kernthema Ökologie in den Vordergrund rücken. «Wir haben Fehler gemacht - wir müssen sie jetzt aufarbeiten, und zwar gründlich», sagte Peter auf einem teils turbulenten kleinen Parteitag. Mehrere Redner gingen hart mit dem Wahlkampf der Spitzenkandidaten Katrin Göring-Eckardt und Jürgen Trittin ins Gericht. Die Delegierten beschlossen, dass auf einem Parteitag im Oktober die Parteiführung neu gewählt werden soll.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil