06. September 2014

Grünes Licht für schwarz-grüne Sondierungen in Sachsen

Dresden (dpa) - Die sächsischen Grünen wollen mit der CDU Möglichkeiten einer Regierungsbildung ausloten. Der Landesparteirat beschloss, eine von Ministerpräsident Stanislaw Tillich ausgesprochene Einladung zu Sondierungsgesprächen anzunehmen. Eine Zusammenarbeit mit der CDU ist an der Grünen-Basis nicht unumstritten. Neben den Grünen hat die CDU auch die SPD zu Gesprächen eingeladen. Nach dem Ausscheiden der FDP aus dem Landtag ist die CDU auf einen neuen Koalitionspartner angewiesen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil