09. April 2014

Gurlitt erleichtert über Rückgabe der Bilder

München (dpa) - Der Münchner Kunsthändlersohn Cornelius Gurlitt ist erleichtert über die bevorstehende Rückgabe seiner Bilder. Das sagte sein Anwalt. Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft Augsburg die Beschlagnahme der Kunstsammlung aufgehoben. Was nun mit der Sammlung, die wertvolle Bilder von Picasso, Chagall, Matisse, Beckmann und Nolde enthält, geschehen soll, sagte der Jurist nicht. Die Staatsanwaltschaft hatte vor gut zwei Jahren insgesamt 1280 Bilder aus Gurlitts Wohnung wegen des Verdachts auf ein Steuer- und Vermögensdelikt beschlagnahmt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil