27. Mai 2012

Härtere Strafen für Fahrerflucht oder Alkohol-Fahrten

Berlin (dpa) - Monatelang wurde im Internet über die Reform des Punktekatalogs für Verkehrssünder diskutiert, nun greift Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer Vorschläge auf. Alkohol am Steuer und Fahrerflucht sollen mit drei Punkten bestraft werden. Das kündigte Ramsauer in der «Bild am Sonntag» an. Dies dürfte die Verkehrsrowdys zur Räson bringen, da der Führerschein künftig bereits mit acht Punkten weg sei. Die Reform soll bis zur Bundestagswahl 2013 in Kraft treten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil