28. Dezember 2012

Hai-Attacke in Australien: Surfer verliert Finger

Sydney (dpa) - Ein Bullenhai hat in Australien einen Surfer angegriffen. Dem 29 Jahre alten Australier wurde dabei der Zeigefinger der rechten Hand abgebissen. Zudem verletzte ihn der Hai am Oberschenkel. Der Angriff ereignete sich am Diamond Head, einem einsamen Strandabschnitt etwa 370 Kilometer nördlich von Sydney. In der Region seien Hai-Angriffe selten, sagte eine Sprecherin der freiwilligen Rettungsschwimmer Surf Life Australia. Bullenhaie werden bis zu 3,5 Meter lang und gelten als aggressiv.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil