17. August 2013

Hai-Opfer aus Nordhessen

Kassel (dpa) - Die junge Frau, die in Hawaii von einem Hai lebensgefährlich verletzt wurde, stammt Medienberichten zufolge aus Nordhessen. Die Online-Ausgabe der «Hessischen/Niedersächsischen Allgemeinen» berichtete, die 20-Jährige stamme aus der Nähe von Kassel. Inzwischen beschrieb ein Augenzeuge in US-Medien die schweren Verletzungen der jungen Frau: «Da, wo ihr rechter Arm sein sollte, war nur noch ein Knochen.» Ein Hai hatte ihr am Mittwoch an der Küste der Ferieninsel Maui den rechten Arm abgebissen. Ihr Zustand wurde von den Behörden als «kritisch» beschrieben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil