25. Juli 2012

Haischützer Watson verschwunden - Haftbefehl wieder in Kraft

Frankfurt/Main (dpa) - Der gegen Kaution freigelassene kanadische Haischützer Paul Watson hat sich wohl ins Ausland abgesetzt. Der 61-Jährige werde nun wieder mit Haftbefehl gesucht, teilte das Oberlandesgericht Frankfurt mit. Sein Anwalt habe mitgeteilt, sein Mandant habe Deutschland mit unbestimmtem Ziel verlassen. Die «Bild»-Zeitung hatte zuvor über das Verschwinden Watsons berichtet. Der Chef der internationalen Tierschutzgruppe Sea Shepherd war Mitte Mai auf dem Frankfurter Flughafen aufgrund eines internationalen Haftbefehls aus Costa Rica festgenommen worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil