26. August 2012

Hamburger Polizei setzt doch Wasserwerfer gegen Randalierer ein

Hamburg (dpa) - Nach einem zunächst friedlichen Schanzenfest ist die Hamburger Polizei am frühen Morgen doch noch mit Wasserwerfern gegen Randalierer vorgegangen. Ein Polizeisprecher sagte, eine Sparkassen-Filiale sei aus einer großen Menschenmenge heraus massiv beworfen worden: Die Tür sei stark beschädigt worden. Als die Beamten daraufhin die Straße vor dem linksalternativen Kulturzentrum «Rote Flora» räumen wollten, seien sie mit Flaschen, Steinen und Feuerwerkskörpern angegriffen worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil