04. März 2013

Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Futtermittel-Händler

Hamburg (dpa) - Nach dem Fund von Schimmelgift in Futtermitteln ermittelt die Hamburger Staatsanwaltschaft gegen den Importeur. Die Behörde für Gesundheit- und Verbraucherschutz habe Anzeige erstattet, erklärte die Hamburger Staatsanwältin Nana Frombach. Deshalb werde man jetzt die Ermittlungen aufnehmen, sagte sie der dpa. Am Freitag war bekanntgeworden, Landwirte Futtermais aus Serbien bekommen hatten, der mit dem krebserregenden Schimmelpilz Aflatoxin verseucht ist. Betroffen sind mehrere Bundesländer, vor allem Niedersachsen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil