26. Dezember 2012

Hammerattacke in Regionalexpresszug

Zossen (dpa) - Bei einer Hammerattacke ist am Heiligabend ein 26-jähriger Mann in einem Regionalexpresszug bei Berlin schwer verletzt worden. Der 51-Jährige war in Rangsdorf im Landkreis Teltow-Fläming zugestiegen, habe zunächst im Abteil des Berliners Platz genommen. Dann schlug er dem jungen Mann plötzlich mit einem Hammer auf den Kopf. Das Opfer kam in ein Berliner Krankenhaus, soll aber nicht in Lebensgefahr schweben. Opfer und Täter kannten sich offenbar nicht. Der Beschuldigte wurde in die Psychiatrie gebracht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil