23. August 2012

Handgranate in Wettbüro von Hells Angels detoniert

Duisburg (dpa) - In einem Wettbüro, das der Duisburger Rockerszene zugeordnet wird, ist eine Handgranate hochgegangen. Ein Unbekannter habe den Sprengsatz durchs Schaufenster geworfen, bestätigte ein Polizeisprecher. Es sei hoher Sachschaden entstanden, aber niemand verletzt worden. Da hinter dem Wettbüro Angehörige der Hells Angels stecken sollen, sei eine Tat in der Rockerszene nicht auszuschließen. Der Polizeisprecher betonte aber, man ermittele in alle Richtungen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil