01. Juni 2016

Harte Fronten vor Koalitionstreffen zu Erbschaftsteuerreform

Berlin (dpa) - Die vom Bundesverfassungsgericht angemahnte Reform der Erbschaftsteuer bleibt kurz vor Ablauf der Frist hart umkämpft. Vor einem Treffen der Koalitionsspitzen am Abend in Berlin gaben sich Union und SPD unversöhnlich. Vor allem CSU und SPD liegen beim Ausmaß der künftigen steuerlichen Bevorzugung von Firmenerben nach wie vor weit auseinander. Möglich sei, dass eine Einigung im Rahmen eines größeren Kompromisspakets gelingen könnte mit «Gegengeschäften» zu anderen Streitpunkten, hieß es in Koalitionskreisen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil