26. August 2012

Hasselfeldt gegen voreilige Schlüsse zu Euro-Austritt Athens

Berlin (dpa) - Die CSU-Landesgruppenchefin im Bundestag, Gerda Hasselfeldt, hat vor voreiligen Schlüssen zur Zukunft Griechenlands in der Währungsunion gewarnt. Ob Griechenland in der Eurozone bleibe oder nicht, sei keine Frage, die zum jetzigen Zeitpunkt entschieden werden könne, sagte Hasselfeldt der dpa. Klar sei, dass Athen die von den internationalen Geldgebern festgelegten Konditionen strikt einhalten müsse. Es täten jedoch alle gut daran, den Bericht der sogenannten Troika aus EU, EZB und IWF abzuwarten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil