10. November 2018

Hauptpreis für «Ayka» beim Filmfestival Cottbus

Cottbus (dpa) - Der Hauptpreis des Filmfestivals Cottbus geht in diesem Jahr an den russischen Film «Ayka» von Sergei Dworzewoi. Der Regisseur widme sich in seinem Film einer unvergesslichen Frauenfigur stellvertretend für die «Vergessenen ganz unten», teilte die Jury mit. Der Preis «Lubina» ist mit 25 000 Euro dotiert. Den mit 7500 Euro dotierten Spezialpreis für die beste Regie ging an Ivan Tverdovskiy mit «Podbrosy/Jumpman».

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil