29. Juli 2012

Hauptstadtflughafen klagt gegen Planer - Schaden von 80 Millionen

Berlin (dpa) - Nach dem geplatzten Eröffnungstermin für den Hauptstadtflughafen klagen die Betreiber gegen die inzwischen gekündigten Planer. Durch ihre fehlerhaften Arbeiten sollen sie einen Schaden von mindestens 80 Millionen Euro verursacht haben, berichtet das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel». Die Klage sei im Juni beim Landgericht Potsdam eingereicht worden, bestätigte der Sprecher der Flughafengesellschaft, Ralf Kunkel. Der Flughafen soll nach zwei Verschiebungen voraussichtlich im März 2013 in Betrieb gehen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil