11. März 2014

Haus-Explosion in Itzehoe: Retter bergen vierte Leiche aus Trümmern

Itzehoe (dpa) - Rund 16 Stunden nach der schweren Explosion in einem Mehrfamilienhaus im schleswig-holsteinischen Itzehoe haben Rettungskräfte die letzte vermisste Person nur noch tot aus den Trümmern bergen können. Es handelt sich bei dem vierten Todesopfer um einen 45-jährigen Hausbewohner, wie die Polizei in der Nacht mitteilte. Bei der Explosion wurden nach Polizeiangaben zudem 15 Menschen verletzt - zwei von ihnen schweben in Lebensgefahr. Die Explosion hatte das Haus gestern Morgen vollständig zerstört. Ihre Druckwelle beschädigte auch etliche angrenzende Gebäude.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil