30. Dezember 2013

Haus des deutschen Botschafters in Athen mit Kalaschnikow beschossen

Athen/Berlin (dpa) – Im Euro-Krisenland Griechenland haben Unbekannte Dutzende Schüsse auf die Residenz des deutschen Botschafters abgefeuert. Bei dem mit einem oder mehreren Kalaschnikow-Sturmgewehren verübten Anschlag in Athen wurde niemand verletzt. Eine der Kugeln schlug in einem Kinderzimmer ein. Die Polizei vermutete die Täter im linksextremen Spektrum. Die Polizei stellte 60 Patronenhülsen und zahlreiche Projektile sicher, berichteten griechische Medien.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil