18. April 2012

Heizölrechnung trotz milden Winters kräftig gestiegen

Heidelberg (dpa) - Die Verbraucher in Deutschland haben trotz des milden Winters 2011/2012 deutlich mehr für Heizkosten ausgeben müssen als in den Jahren zuvor. Die Heizölrechnung erhöhte sich im Vergleich zum vorangegangenen Winter um 9 Prozent, gegenüber 2009/2010 stiegen die Kosten sogar um 40 Prozent, obwohl der Verbrauch sank, wie das Verbraucherportal Verivox mitteilte. Für Verbraucher mit Ölheizungen werde der nächste Winter voraussichtlich nicht günstiger werden. Da auch beim Gas ein weiterer Preisanstieg zu erwarten sei, empfiehlt das Verbraucherportal frühzeitig Festpreise zu vereinbaren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil