25. April 2012

«Hells Angels»-Kutten dürfen vor Gericht verboten werden

Karlsruhe (dpa) - Motorradwesten der «Hells Angels» dürfen während einer Gerichtsverhandlung verboten werden. Wie das Bundesverfassungsgericht entschied, verstößt ein Verbot der sogenannten Kutten für Zuschauer eines Strafprozesses nicht gegen den Grundsatz der öffentlichen Verhandlung und auch nicht gegen das Recht auf ein faires Strafverfahren. Die Richter verwarfen damit die Verfassungsbeschwerde eines Mitglieds des «Hells Angels Motorcycle Club», der 2010 vor dem Landgericht Potsdam wegen Beihilfe zur räuberischen Erpressung zu einem Jahr Haft verurteilt worden war.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil