21. Mai 2012

Hertha BSC legt Berufung gegen DFB-Urteil ein

Frankfurt/Main (dpa) - Hertha BSC wird gegen das Urteil des DFB-Sportgerichts Berufung einlegen. Das sagte Hertha-Anwalt Christoph Schickhardt. Das Gericht hatte den Einspruch des Berliner Clubs gegen die Wertung des Bundesliga-Relegationsspiels bei Fortuna Düsseldorf als unbegründet abgewiesen. Nächsthöhere Instanz ist nun das DFB-Bundesgericht. Schickhardt sagte, er könne das Urteil nicht verstehen. «Muss es denn Verletzte geben?». Hertha hatte nach der 2:2 ausgegangenen Partie in Düsseldorf Protest eingelegt. Das Spiel war nach Fan-Tumulten unter chaotischen Umständen zu Ende gegangen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil