22. August 2012

Hessischer Rundfunk: Opel reagiert mit Kurzarbeit auf Absatzkrise

Rüsselsheim (dpa) - Opel reagiert auf seine Absatzkrise: Nach Informationen des Senders hr-Info führt der angeschlagene Autobauer am 6. September im Stammwerk Rüsselsheim Kurzarbeit ein. Betroffen seien die Mitarbeiter in Produktion und Verwaltung. Dort solle die Produktion bis Jahresende an 20 Tagen stillstehen, berichtet der Sender. Allein im September fallen demnach zehn Arbeitstage weg - die übrigen Tage sollen sich auf Oktober und November verteilen. Der Betriebsrat müsse die Pläne noch offiziell beschließen. Die Zustimmung gelte aber als sicher.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil