01. Februar 2013

Hewlett-Packard schließt Standort in Rüsselsheim

Stuttgart (dpa) - Bei Hewlett-Packard verlieren 850 Angestellte ihren Job. Das Unternehmen will seinen Standort in Rüsselsheim schließen. Das teilte der Computer-Konzern in Böblingen mit. Weitere 250 Jobs sollen an ein anderes Unternehmen übergehen. Der Rüsselsheimer Standort soll bis Ende dieses Geschäftsjahres dicht machen. Hewlett-Packard will weltweit rund 29 000 Stellen streichen. Hintergrund für den Sparkurs ist eine allgemeine Flaute im PC-Geschäft. Tablet-Computer und Smartphones werden immer beliebter.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil