11. November 2014

Heynckes fordert Trainer zu mehr Sensibilität auf

Hannover (dpa) - Fünf Jahre nach dem Suizid von Torhüter Robert Enke hat Jupp Heynckes die heutige Trainergeneration zu mehr Sensibilität im Umgang mit ihren Spielern aufgefordert. Es sei gerade ihre Aufgabe, im zwischenmenschlichen Bereich eine Beziehung zu den Fußballern aufzubauen und ihnen Ängste zu nehmen, sagte der frühere Coach des FC Bayern in Hannover. Allerdings habe auch er das in seiner Karriere nicht immer beherzigt. Der frühere Nationaltorwart hatte am 10. November 2009 Suizid begangen. Er litt an Depressionen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil